Sassanidischer Säbel mit eXp 4000 in Iran gefunden

Sassanian sword found by eXp 4000 in Iran

Detektiert mit eXp 4000 (2005-2014)
Tiefe: 1.9 m (6.1 ft)
Region: Kermanshah, Iran
Zeitliche Einordnung: 300 AD

Größe: 45 cm | 17.7" (L)
Gewicht: 1650 g | 58.2 oz


Dieser Schatzfund zeigt einen Säbel, der von einem unserer Kunden in Kermanshah, einer Stadt im Westen von Iran gefunden wurde. Sein Material ist eine Mischung aus Eisen, Blei, Kupfer, Zinn, Gold, Silber und Antimon. Dieser Metalldetektorfund stammt aus dem Sassanidenreich, das sich über diese Region erstreckte.

Das Sassanidenreich war das letzte vorislamische Persische Reich und wurde von der Sassanidischen Dynastie von 224 bis 651 regiert. Das Sassanidenreich, das in der Forschung gelegentlich auch als Neupersisches Reich bezeichnet wird, war über Jahrhunderte hinweg eine bedeutende Großmacht und ein Rivale des römischen und später des oströmischen Reiches.

Sassanian Sword Treasure W0 I383

Der geortete Säbel hat ein Gewicht von ca. 1650 g und eine Länge von 45 cm. Das Fundstück wurde mit dem Bodenscanner eXp 4000 in einer Tiefe von 185 cm in lehmigem Boden detektiert.




Werden Sie für Ihre Schatzfunde belohnt

Sie haben auch beeindruckende Relikte entdeckt und möchten sie (anonym) teilen? Wir freuen uns darauf, Ihre Erfolgsgeschichten zu lesen und zu veröffentlichen!


eXp 6000 Treasure Find Collection in Turkey
15. Januar 2021

Große Schatzfund-Sammlung mit eXp 6000 in der Türkei

Münzen, Skulpturen, Schmuck und viele weitere Artefakte wurden mit dem Bodenscanner OKM eXp 6000 in Anatolien, Türkei, entdeckt. Die Objekte ...

eXp 4000 ground scanner detects historical artifact
14. Mai 2013

Bodenscanner eXp 4000 detektiert historisches Artefakt

Ein erfolgreicher Schatzsucher aus Kermanshah im Iran hat uns über seinen neuesten Schatzfund informiert. Mit dem OKM Bodenscanner eXp 4000 ...

Gold Coins Detected with Bionic X4
02. Oktober 2023

Wertvolle Goldmünzen mit dem Bionic X4 gefunden

Goldmünzen wurden mit OKM Long-Range-Detektor im Iran gefunden. Die Münzen sind Mahmut Ghazan, einem Nachkommen von Dschingis Khan zuzuordnen. Vermutlich ...

Hier perfekten Detektor finden